Drinnen-Draussen

Video-Vorschaubild

JVA Iserlohn: Schwarz-Weiß gegen Farbe.... Dies drückt das Leben im Knast und die Freiheit am ehesten aus. In diesem Film wird anhand von Tagesabläufen die Einsamkeit hinter Gittern deutlich.

Kommentare

» Kommentar verfassen

Unrealistisch

Hallo. Auch ich war in der JVA Iserlohn. 1 Jahr. Der Film ist anscheinend schon etwas veraltet. Heutzutage hat man Flachbildfernseher mit DVB-T und DVD Player CD-Spieler Gameboy und natürlich auch Besteck auf dem Haftraum. Auch hat man jeden Abend zwei Stunden Umschluss. Es gibt viele Freizeitmöglichkeiten auch in der JVA. Fußball Tischtennis Musikgruppe usw. Meiner Meinung nach ist der Haftalltag in diesem Video nicht realistisch dargestellt. Aber ja zum Frühstück gibt es oft nur Brot mit Butter :⁄

von: k.A. -

Kommentar

Hallo Leute ich war vor Jahren selbst in der JVA Iserlohn und kann zu den ganzen Kommentaren hier etwas sagen es ist zwar richtig dass der Aufenthalt dort abschreckt jedoch muss man auch die andere Seite sehen. Die ersten Monate macht man sich massive Gedanken was draußen los ist und wie man die Zeit nur rumbekommen soll. Desto länger man aber da ist desto gleichgültiger werden die Gedanken und in meinen Augen auch das Ziel des Vollzuges. Wichtig ist nach der Entlassung einen gescheiten Weg einzuschlagen nicht weil man dort nicht wieder hin möchte" sondern weil man die Zeit genutzt hat Erwachsen zu werden. 50% Der Insassen in Iserlohn sind Prolls und Möchtegern Gangster alle große Klappe und nichts dahinter. Reibereien sind an der Tagesordnung. Wer die Chance hat in Iserlohn zu arbeiten dem geht es eigentlich ganz gut sofern er sich an anderen Stellen nicht Dinge verbaut. Wer dort sitzt hat in aller Regel auch einen Grund dazu. Und eins ist wichtig... Der Richter ist nicht schuld !! Was ich gerne noch Inhaftierten mit auf den Weg geben möchte so wie Ihr in den Wald hinein ruft so schallt es auch herraus.... Der Ton macht die Musik.

von: Cyrus -

klischee des knastes

hallo also ich finde es ja grundsätzlich schon mal gut das man hier den unterschied zwischen freiheit und knast so krass darstellen willaber ich glaube nicht das es in freiheit so"rosig"zugeht wie es hier beschrieben wird.sicher gibt es gewisse vorzüge in freiheit zu sein aber ich finde die wahrheit sieht doch leider etwas anders aus.wenn man zum beispiel das leben eines hartz 4 empfhänger verfilmen würde sehe das video sicher etwas anders aus.aber nichts destso trotz...interessant gemachtes video.

von: horst s. -

drinnen drausen

ich finde den film debrimierend. DA SITZT DU DEN GANZEN TAG ALLEIN AUF DER BUTE DA WIRST DOCH HOHL IM KOPF. Kann aber nicht verstehen warum soviele rückfällig werden sowas schreckt doch abUnd doch denke ich mir kann es jeden passieren das er schneller einrückt als man denkt. Im vollrausch jemanden tod fahren usw. ich mag gar nicht darüber nachdenken ich würde kaputt gehentrotzdem wünsch ich euch alles gute und findet auf den rechten weg

von: k.A. -

Kann man sich nicht vorstellen

Hallo als ich das video gesehen habe habe ich echt Gänsehaut bekommen mein freund ist auch Iserlohn ... (nicht mehr lange zum glück) aber wenn man das so sieht auch wenn man da zum besuch ist ist es schon ein komisches gefühl aber man weiß man geht wieder wenn ich mir vorstelle längere zeit da zu sein wann .. schrecklich.. zähle nur noch die Tage bis mein Schatz endlich wieder da ist ...

von: k.A. -

feedback zu drinnen-draußen

ich denke nicht daß dieser film gemacht wurde wie vielfach bemerkt um die armen strafgefangenen zu bemitleiden. viel eher da ja von ihnen selbst gedrehtgeht es wohl darum die da draußen abzuschrecken irgend eine sch... zu machen damit sie nicht auch im knast landen. ich denke jeder der sitzt weiß warum er dort gelandet ist und will bestimmt kein mitleid. sicherlich ist auch das leben draußen kein solches zuckerschlecken wie hier dargestellt aber es sollte einfach mal der gegensatz hervorgehoben werden und das ist meiner meinung nach sehr gut gelungen. was ich hier vermisse ist vielleicht auch mal ein kommentar der "macher" zu den kommentaren hier ;o)

von: shandri -

Drinnen-Draußen

Gibt es wirklich nur Brot und Butter in Knast zum Frühstück? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Und draußen fehlen Mangos. Sonst gut gemacht.

von: Mango-Mann -

schmarn

man könnte auch die kriminelle szene als besipiel nehmen ist genauso sinnvoll wenn man das leben eines großdealers in glanz und wohlstand mit dem eines harz 4 empfängers vergleicht dieser film schreckt niemanden ab der weis was das leben ist

von: k.A. -

Hallo

Hallo leuteich war auch in iserlohn habe auch mist gebaut und dafür habe ich 2 jahr und 10 monate gekriegt2005 bin rausheute bin ich selbststendig eine frau und 3 kinder ich will damit sagen also es geht doch alles was mann will dafür muss mann kämpfen und dreck scheis bauen und knast landenschöne grüsse an Tblumbergfidlersibertspidy:)und dora R2

von: H.K. -

Podknast wie es wirklich ist

Die Gegenüberstellung ist sehr beeindruckend aber auch bedrückend. Die filmische Umsetzung soweit ich das als Laie beurteilen kann ist aussagekräftig und eindrucksvoll.Mir hat nur nicht gefallen dass draußen so rosarot dargestellt wurde. Ich bezweifle ob die Lebenswirklichkeit des Inhaftierten draußen so oder so ähnlich sein könnte.Mir ist natürlich klar dass die Botschaft nicht verwässert werden sollte aber mir hätte eine realitätbezogenere Umsetzung besser gefallen.Aber ich muß gestehen dass ich auf der privilegierten Seite des Lebens lebe und von der Lebenswirklichkeit eines Inhaftieten drinnen und draußen keine wirkliche Ahnung habe.Ich wünsche allen an dem Projekt Beteiligten weiterhin viel Erfolg und vor allen Dingen dass für die Insassen dadurch Türen nach innen und außen geöffnet werden. Freundliche Grüße

von: B.L. -

realitätsfremd

Irgendetwas stimmt an diesem Video nicht:Bei mir zu Hause klingelt der Wecker um 04.45 Uhr. Ich kann nicht bis 06.00 Uhr liegen bleiben.Mir serviert auch keiner mein Frühstück. Manchmal habe ich auf der Arbeit noch nicht einmal Zeit in mein Brot zu beißen.Ein warmes Essen am Mittags? Naja - schön wär es. Da esse ich meistens mein Frühstücksbrot.Oft gehe ich so müde und kaputt nach Hause da ist auch nicht mehr an Shoppen zu denken... Geschweige denn dass mir das irgendeiner bis vor die Türe bringt.Fazit: Wenn man mit mir ein Video gedreht hätte dann würde man mich wohl in schwarz-weiß sehen...

von: S.L. -

Tolles Video

Also ich muss sagen dass es ein Wahnsinns Film ist. Total gut gegenüber gestellt. Mit so einen Video kann man Leute von Straftaten abschrecken.Sehr gut gemacht :-)

von: Christina H. -

Einsamkeit

Ich denke die extremen Gegensätze des Knastalltags zum normalen Alltag werden gut dargestellt aber haben alle Insassen keinen Kontakt zu anderen Insassen sind sie nur allein? Es gibt doch Freigänge und auch andere Möglichkeiten mit anderen zusammen zu treffen oder?

von: Heike K. -

Schwarz/Weiß Farbe

So aufgebaut ist dieser Film ansich nicht schlecht. Aber so richtig "abschrecken" tut er nicht so wirklich.Man sieht ja wie voll die Vollzugsanstalten sind. Und ich habe das Gefühl das die Masse der Jugendlichen heutzutage überhaupt keine Erziehung mehr genossen hat. Sonst würden die Jugendanstalten bestimmt nicht sooo voll sein. Ich könnte noch mehr schreiben aber das würde vom Thema abweichen.Ich finde es einfach nur schade dass die heutige Zeit so gewaltsam ist.

von: Nicole G. -

Drinnen-Draußen

Ich fand den Film sehr beeindruckend. Er hat super vermittelt wie unglaublich bedrückend dieses Alleinsein dieses Nichts-zu-tun haben dieses Nicht-tun-können-wozu man-Lust-hat dieses Mit-niemandem-Reden- können ist.Es ist eigentlich umso erschreckender dass Leute die das einmal erleben mussten daraus keine entsprechenden Konsequenzen ziehen. Das kann man kaum verstehen.Vielen Dank für den Film.

von: Sabine G. -

Übertrieben

Hey die ganze Sache ist übertrieben. Das Gefängnis ist gar nicht so schlimm wie es dargestellt wird. Als wir in der JVA Werl waren haben wir gesehen dass man da auch schon gut Leben kann. Es gibt alles was man will genug zu Essen Fitness Sport (z.B. Fußballliga) usw. Auch werden die Gefangen mit Arbeit abegelenkt. Die Gefangenen sollen sich mal nicht so anstellen hätten diese kein Mist gebaut wären sie jetzt nicht da wo wie sie gerade sind und könnten gemeinsam mit ihrer Freundin aufstehen :)hahah

von: G.I. -

Schwarz-Weiss gegen Farbe

Jeder der in einer JVA einsitzt ist dies selbst schuld und jeder von diesen Menschen könnte auch ein Leben in Farbe haben wie es in diesm Film gegensätzlich dargestellt wird.Also jeder ist seines Glückes Schmied !!!Man sollte sich vorher im Leben gut überlegen was man tut ob man dieses Vorhabendem ein krimineller Gedanke mit anschließender krimineller Tat voraus gehen machen sollte oder besser nicht.

von: Thomas D. -

Falsche Vorstellungen

Wäre ja schön wenn jeder in Freiheit ein solch ausgegliches harmonisches Leben genießen könnte.Ohne Probleme mit dem Partner Eltern oder Arbeitgeber. Ohne Job (weshalb auch) und trotzdem immer schön Party machen. Man fragt sich weshalb man da noch straffällig werden kann???Scheint dann wohl doch an unserer Wohhlstandsgesellschaft zu liegen.Gruß Gerd B.

von: Gerd B. -

Schön wäre es...

... wenn man Draussen - mit der Freundin tägl. bis neun Uhr im Bettchen kuscheln könnte- wohl ohne Arbeit eine schicke Bude mit Laptop und allen Annehmlichkeiten hätte- wenn man Bock hat jederzeit shoppen zu gehen- abends Party machenkann weil man ja jeden Morgen bis 9 ( mit Freundin) im Bettchen kuscheln kann..weil man ja nicht arbeiten muss und sich trotzdem alles erlauben kann.QUATSCH!!!Die Realität Draussen UND DRINNEN ( wie man an der Möglichkeit sieht diesen Film zu machen)sieht ja wohl ganz andes ausSomit haben wir hier ein nettes Filmchen ohne realen Inhalt Schade.

von: k.A. -

Übertriebene Darstellungen

Sind die Leute die im Knast sind nicht selber schuld dort zu sein? Wer keine Straftat begeht sitzt doch wohl nicht im Knast! Und jeder weiß vor einer Straftat was ihm passiert wenn er erwischt wird. Aber viele scheint es ja nicht zu interessieren! Der Alltag im Knast der hier dargestellt wird scheint auch nicht überall so zu laufen z.B. gibt es Sportmöglichkeiten Arbeits- bzw. Ausbildungsmöglichkeiten Fernseher auf der Zelle usw.Ich finde hier hat man extra einen nicht richtig dargestellten Tagesablauf gefilmt um Mitleid für die Straftäter zu erwecken.Aber wie schon gesagt jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich und wer keine Straftaten begeht landet schließlich auch nicht im Gefängnis!!!

von: k.A. -

Draussen wie Drinnen ??

Dieser Film vermittelt den Eindruck als ob der Inhaftierte aus reiner Willkür eingesperrt ist. Offenbar vergisst man hier dass es sich um einen Straftäter handelt der evtl. für 30 Euro eine alte Frau niedergeschlagen hat. Hoffentlich kümmert man sich um das Opfer auch so wie um den Täter. Wenn Strafe keine Strafe mehr sein soll und es schon unmenschlich erscheint dss der Täter zum Frühstück kein Brötchen bekommt dann kann der Knast ganz abgeschafft werden. Dann aber auch das STGB; das wäre dann überflüssig.

von: k.A. -

Drinnen-Draußen

Endlich mal wieder eins von den besseren Videos. Wirklich gut gemacht. Der Unterschied kommt gut rüber. Zwar ist die Ansicht über einen typischen Tagesablauf draußen etwas klischeehaft aber das wichtigste wird betont: Draußen ist man frei das zu tun was man möchte. Warum ausgerechnet Spargel serviert wurde möchte ich mal wissen. Vielleicht in Anlehnung an die Gitterstäbe in der Zelle???Alles in allem gut gemacht.

von: Eman Chan -